Puste Deine Träume in die Welt

Deine Wünsche. Deine Sehnsüchte.
Vielleicht fallen sie auf gutes Land
Vielleicht werden sie wahr.
Du musst sie nur fliegen lassen, wohin sie wollen.
Du kannst sie nicht zwingen.
vielleicht beginnen sie dort zu wachsen,
wo Du sie niemals hin gewünscht hättest.
Von Gottes Wind getrieben.
Tu das Deine und dann leg die Beine hoch.
Wer mit Gott rechnet, lebt gelassener.
Jürgen Werth
aus " Lebenszeichen" von Pater Leeb















2014











Januar
Februar
  • Pfarrfasching
  • Mitgliederversammlung
März
  • Märchenabend 
April
  • Betstunde
  • Besuch Weltladen
Mai
Juni
Juli
  • Ausflug
August
  • Ferien
September
  • Buchbesprechung
Oktober
  • Themenabend: Was ist der Mensch (Sr. Johanna)
November
    Dezember
  • Adventsfeier